S4 League

Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(9 Bewertungen, 4,33 / 5)
 
Loading...

S4 League

Das Browsergame S4 League ist ein südkoreanischer Third-Person-Shooter aus dem Jahre 2006, der seit 2008 auch in Europa gespielt werden kann. Die Grafik hat einen typischen Anime-Stil.

Bei S4 League gibt es einige Besonderheiten, die man bei anderen Shootern so nicht findet, wie beispielsweise die Möglichkeit seinen Spielcharakter komplett individuell zu gestalten und ein ausgefallenes Sprungsystem. S4 League kann vollkommen kostenfrei gespielt werden. Die Charaktere kann man mit Hilfe von Hunderten Items selbst gestalten. Es gibt Kleidung, Waffen und diverse Accessoires zur Auswahl, mit denen man seine Spielfigur sowohl in einem typisch bunten Anime-Stil, als auch im Stil eines Soldaten oder Söldners gestalten kann.

Das Sprungsystem ermöglicht es unter anderem von Wänden abzuspringen, man kann auch Sprinten und Ausweichen und sich mithilfe einer Kombination dieser Bewegungen sehr geschickt durch die Spielwelt bewegen. Videos von solchen Sprungkombinationen, auch „Jumps“ genannt, erfreuen sich auf Youtube zum Teil großer Beliebtheit. Neben dem typischen Deathmatch Mode, wie man ihn aus vielen Shootern kennt, bietet S4 League noch eine Reihe weitere Spielmodi: Im Spielmodus „Touchdown“ gelten ähnliche Regeln wie beim American Football. Es geht darum ein gelbes Männchen, „Fumbi“ genannt, einzusammeln und dieses zum gegnerischen Tor bringen. Die Spieler übernehmen hierbei verschiedene Positionen in der Mannschaft.

Ein weiterer ungewöhnlicher Spielmodus ist der Chaser Mode. Hier spielt ein Spieler den Chaser und hat dadurch erhöhte Lebensenergie und richtet mehr Schaden an. Seine Aufgabe ist es, alle anderen Spieler zu eliminieren, die wiederum gemeinsam gegen den Chaser vorgehen müssen. Auch ein Storymodus ist bei S4 League enthalten. Hier muss man sich in Teams von 4 bis 8 Spielern durch Levels kämpfen und kann so neue Ausrüstungsgegenstände für die eigene Spielfigur freischalten.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist auch das Zielen bei S4 League. Es reicht nicht, einfach nur das Fadenkreuz auf dem Gegner zu platzieren und dann abzudrücken, sondern es müssen die verschiedenen Streumuster der Waffen beachtet werden, die sich zum Teil stark voneinander unterscheiden. S4 League bietet auch ein Clan-System und hat eine sehr lebendige Fan-Gemeinde. Das Spiel wird ständig erweitert und wurde im Sommer 2011 von der ProSiebenSat.1-Gruppe übernommen.

Schreibe einen Kommentar