Travian

Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(9 Bewertungen, 4,78 / 5)
 
Loading...

Travian

Travian führt in die Ära des Römischen Reiches. Als Spieler kann man als Römer, Gallier oder Germane sein eigenes Dorf aufbauen und Feldzüge gegen seine Gegner führen.

Travian ist ein spannendes und grundsätzlich kostenloses Browserspiel, in dem es darum geht, sich mit verfügbaren Rohstoffen ein Dorf auszubauen, es zu verteidigen und sich mit weiteren Ländereien und Dörfern ein Imperium aufzubauen. Hierbei kann der Spieler mit den anderen Mitspielern interagieren. Ziel des Spiels ist der Bau eines so genannten Weltwunders. Ist dies vollendet, endet die Spielrunde. Zu Beginn des Spiels entscheidet man sich für eines der drei spielbaren Völker: Römer, Gallier oder Germanen. Jedes dieser Völker hat diverse Vor- aber auch Nachteile. Man startet mit einem einzelnen Dorf – dem Hauptdorf – und einer vorgegebenen Anzahl an Rohstoffen (Lehm, Eisen, Getreide und Holz), die es ermöglicht, einen Grundstock an nützlichen Gebäuden im Dorf aufzubauen. Durch Aneignung neuer Ländereien im Umland des Hauptdorfes des Spielers und dort weiterem Abbau von Rohstoffen ist es möglich, weitere Gebäude im Dorf zu errichten, beziehungsweise die vorhandenen Gebäude in Stufen weiter auszubauen. Im weiteren Spielverlauf wird dem Spieler die Gelegenheit gegeben, sich eine Armee aufzubauen, um sein Dorf zu schützen oder auch Dörfer anderer Spieler in Besitz zu nehmen.

Der Spieler hat in Travian die Möglichkeit, sich für verschiedene Spielstrategien (siedeln, handeln, erobern) zu entscheiden. Eine Hilfe kann hierbei der Einstieg in eine Allianz – ein Zusammenschluss oder Bündnis von bis zu 60 Spielern – bieten, indem die Allianzmitglieder sich im Falle eines Angriffs gegenseitig helfen die angegriffenen Dörfer zu verteidigen oder ihre Mitglieder beim Ausbau der Dörfer mit Rohstofflieferungen zu unterstützen. Beim Bau des Weltwunders sind Allianzen von zentraler Bedeutung, da dieser durch Finanzierung von Rohstoffen der Mitglieder schneller vonstatten gehen kann. Weiterhin können Allianzen untereinander agieren, indem sie Bündnisse und Nichtangriffspakte schließen, oder aber auch Krieg gegen andere Allianzen führen können.

Mit dem abgeschlossenen Bau des Weltwunders endet die Spielrunde. Es ist möglich, sich dann im Anschluss für eine neue Spielrunde wieder anzumelden. Weitere Zusatzfunktionen (erweiterte Bedien- und Übersichtsfunktionen, Vorteile bei der Rohstoffproduktion) können über den Erwerb kostenpflichtiger Erweiterungen freigeschaltet werden. Grundsätzlich kann das Spiel aber auch kostenfrei ohne Einschränkungen gespielt werden.

    1 Kommentar

  1. harf sagt:

    Das Spiel ist klasse. Nicht zu verwechseln mit Travianer.

Schreibe einen Kommentar